jenniferclaus.de-banner-homepage

Hier findest Du Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu Piercing.

1. Wann vergebt ihr Termine?
Ab Januar 2023 ändern wir unsere Öffnungszeiten. Wir sind für Dich von Dienstag bis Freitag zwischen 13 und 19 Uhr für Dich im Shop erreichbar.

2. Wir schützen Dich mit unseren Hygiene-Maßnahmen.
Dazu bitten wir Dich eine OP- oder FFP2-Maske zu tragen, wenn Du zu uns in den Shop kommst.
Darüber hinaus bitten wir Dich nur dann zu kommen, wenn Du Dich gesund fühlst. Solltest Du Erkältungssymptome haben, verschiebe Deinen Termin bitte. Denn auch eine Erkältung können wir nicht gebrauchen. Aktuelle Regelungen findest Du hier.

Möchtest Du kontaktlos Schmuck oder einen Gutschein kaufen, machen wir das möglich. Melde Dich dazu bitte ebenfalls telefonisch im Shop! Wir erklären Dir dann, wie das geht!

3. Was kostet ein Piercing?
Hier findest Du Preise für den Bereich Piercing.

4. Tut das weh?
Diese Frage können wir nicht pauschal beantworten.
Da jede*r Kund*in ein individuelles Schmerzempfinden hat, ist die Antwort auf diese Frage sehr unterschiedlich.
Durch Jennifers Erfahrung ist sie in der Lage Dir Ängste zu nehmen und den Eingriff kurz und schmerzarm zu gestalten. Die meisten unsere*r Kund*innen sind überrascht, wie gut der Eingriff auszuhalten war.

5. Was mache ich, wenn ich Probleme habe?
Unseren Kund*innen bieten wir einen besonderen Service: Nach dem Piercing bzw. Eingriff kannst Du jederzeit an unsere WhatsAppBusiness Nummer schreiben und erhältst auch am Wochenende Hilfe.
So kannst Du uns erreichen, falls Du Sorgen hast oder Hilfe benötigst. Dieser Service ist exklusiv für diejenigen, die unsere Leistungen in Anspruch genommen haben.

6. Wie pflege ich mein Piercing?
Jedes Piercing ist anders. Jennifer nimmt sich die Zeit und erklärt Dir die Pflegehinweise an Deinem Termin. Du erhältst unsere Hinweise dann auch schriftlich, damit Du sie in Ruhe zuhause nochmal nachlesen kannst.
Uns ist besonders wichtig, dass die Pflege individuell auf Deine Bedürfnisse angepasst ist.
In jedem Fall erhältst Du von uns, was Du zur Pflege brauchst.

7. Kann ich nach der Verheilzeit Schmuck bei euch kaufen?
Sehr gerne! Wir beraten Dich zu den vielen Möglichkeiten. Welcher Schmuck ist für Dich geeignet? Wir schauen zusammen, welche Form für Dich sinnvoll ist, welche Größe Du brauchst. Dazu haben wir Schmuck von verschiedenen Herstellern in unserer Auslage. Falls Dein Lieblingsstück nicht dabei ist, bestellen wir es für Dich!

8. Ab welchem Alter kann ich mich piercen lassen?
Jennifer pierct frühestens ab 14 Jahren. Bitte beachte, dass ich erst ab 18 Jahren alle Piercings steche.
Vorher beschränken wir die Auswahl, damit Dein neues Piercing auch gute Chancen hat zu verheilen.
Je nach Altersgruppe gibt es verschiedene Unterlagen, die wir brauchen, um Dich piercen zu können:

14 und 15 Jahre:

  • Ausweis des zu piercenden Kindes, Ausweis des begleitenden Erziehungsberechtigten, Ausweiskopie des zweiten Elternteils bzw. Erziehungsberechtigten
  • ein Erziehungsberechtigter muss das Kind begleiten, vom anderen benötige ich eine schriftliche Einwilligung mit Ausweiskopie und Benennung der zu piercenden Körperstelle (eine Vorlage gibt’s bei uns im Studio)
  • mögliche Körperstellen: 1.-3. klassisches Ohrloch, Helix, Nostril
  • bei Alleinerziehenden: den schriftlichen Nachweis über das alleinige Sorgerecht

16 und 17 Jahre:

  • Ausweis des zu piercenden Jugendlichen, Ausweis des begleitenden Erziehungsberechtigten
  • ein Erziehungsberechtigter muss den Jugendlichen begleiten
  • mögliche Körperstellen: 1.-3. Ohrloch, Helix, Tragus, Conch, Nostril, Septum, Bauchnabel

Ab 18 Jahren:

  • Ausweis
  • In dieser Altersgruppe gibt es keine Einschränkungen für die Auswahl Deines Piercings. Die einzige Ausnahme ist, wenn Deine Anatomie für dieses Piercing ungünstig ist.

Als Ausweis akzeptieren wir den gültigen Personalausweis, den gültigen Reisepass oder Führerschein. Hast Du keinen Ausweis dabei, behalten wir uns das Recht vor, das Piercen abzulehnen.